Phlebologie (Venenerkrankungen)

Auf dem Gebiet der Venenerkrankungen (spezielle Weiterbildung mit der Zusatzbezeichnung Phlebologie) werden folgende Untersuchungen und Therapien durchgeführt : 

Diagnostik :

Die Funktion und Durchgängigkeit des venösen Systems werden mittels Lichtreflexionsrheograhie (Anbringung eines Lichtsensors auf die Haut) sowie mittels bidirekt. Ultraschalldoppler geprüft .

Therapie :

Da venöse Störungen verschiedene Erkrankungen wie Ekzeme , Entzündungen und sogar offene Beine (Ulkus) zur Folge haben können, stehen unterschiedliche Therapiemethoden zur Verfügung : 

Kompressionsverbände mit Kurzzug.- sowie Zinkleimbinden

Verödungs/Sklerosierungsbehandlung  
mit einer feiner Nadel wird eine lokal reizende Lösung in die Vene eingebracht , folgend Kompressionsverband – Nebenwirkung gering – manchmal Pigmentstörung.

Operative Methoden
Miniphlebektomien nach Prof. Varady - dabei wird durch minimale Hauteinschnitte die krankhafte Vene freigelegt und extrahiert.


Anmerkung:

Besenreiser :  

Kosmetisch störende Hautveränderungen an den Beinen werden vorrangig mittels Sklerosierungsbehandlung  bzw. Dioden / Neodym-Yag-Laser behandelt.