Neurodermitis

Neurodermitis, auch endogenes oder besser atopisches Ekzem genannt, gehört ähnlich wie die Psoriasis zu den häufigen und chronisch verlaufenden Dermatosen. Auch hier findet sich eine Vererbbarkeit.
Die Erkrankung äußert sich in stark juckenden Ekzemen, meist an Ellenbeugen und Kniekehlen; ebenso können Hände, Füße sowie manchmal der ganze Körper befallen sein.
In Kombination tritt oft ein allergischer Schnupfen, eine Hausstaubmilbenallergie  sowie eine Nahrungsmittelallergie auf.
Wichtig ist hier eine genaue allergologische Abklärung sowie eine stadiengerecht angepasste Lokaltherapie, welche Lichttherapie sowie Salbenbehandlung umfasst.
Basis jeder Therapie ist jedoch ein äußerst schonender Umgang mit der Haut (Vermeiden von häufigen Dusch/Waschungen).